Emporios

Traditional houses for sale in Kalymnos, in Greece

Kalymnos' airport is in operation

Rock Climbing holidays in May, in Kalymnos

 

Skalia  

 

Home

Tour Schwammfishen Klettern Tradition Sehenswürdigkeiten Museen Geschichte Exkursionen Landkarte Aufenthalt

Geschichte von Kalymnos

 Die Zeit fängt auf Kalymnos von de  Neolithiki Jahreszeit an, 4000 v. Chr.

Spuren von dieser Zeit finden wir  in Grotten (Heilige Barbara, Daskalio) und in anderen Bereichen (Tsiggoura, Kastellas, Emporios). Auf die Insel lebten Völker aus Kleinasien wie die Karen und Lelegen, von der sie Modell  für ihre Keramik schöpfen.

Die wichtigste Ansiedlung ist in Kastellas, in Vathi. Auf den Bergrücken breitet sich eine blühende Ansiedlung aus, die in der jüngeren Steinzeit anfängt, und in den geometrischen Jahren und besonders in den Archaischen  Jahren ihren Höhepunkt erreicht.

Hervorragende Ruinen der Häuser dieser Ansiedlung gibt es noch heute und zusammen mit anderen wichtigen Entdeckungen  erraten sie dem engen Kontakte mit den benachbarten Orten. Dazu hat die vorteilhafte Bucht von Pezonta geholfen, die in der Nähe liegt.  

Später überquerten Kalymnos Wandervölker, wie die Achäer und die Dorier. Das Erscheinen der  Mykenischen Kultur im Bereich ist katalytisch.

 Reiche Entdeckungen von Gräbern dieser Zeit enthüllen ein Leben hoher Qualität und einen Höhepunkt der Künste.

 

 Eine erste historische Erwähnung der Insel gibt es in Ilias von Homer, (Rhaps. B Vers 676-680) wo in einer Bootliste, die im Trojanischen Krieg teilnahmen, auch die "Kalydnai  Inseln" erwähnt werden, die 30 Boote schickten, ein Zeichen finanziellen Aufstiegs und Beschäftigung mit Schifffahrt.

Sehr wenige sind die Entdeckungen der geometrischen Jahre, Schnallen und Armbänder aus Kastella in Vathi, Tonstatuen von Stieren in Damos, ein Gebiet das bereits besondere  Bedeutung erworben hat, weil dort nach Jahren  der Tempel von Apollo gebaut wird.

 Die klassischen Jahre sind für Kalymnos Zeit finanziellen Aufstiegs und Entwicklung.

  Die Insel hat ihre eigenen Münzen, silbern tetradrahma und didrahma. Auf der Hauptseite kann man den Kopf eines Mannes mit Helm erkennen (vielleicht Antifos) und auf der anderen Seite die Lyra, Beweis der Verehrung Apollos auf der Insel.

Der Tempel von Dilios Apollo, im Bereich von Damos, war im Altertum der wichtigste und offiziellste Ort der Insel, sowohl für Religion als auch für Politik. Der Tempel umfasst den Hauptempel von Apollo, den Altar, kleinere Tempel und Opfergaben zu anderen Göttern.

Das bezeugen Aufschriften, 43 Statuen, die Marmorstatue von Asklipios und die architektonischen Funde, die man entdeckt hat.

Weitere wichtige Entdeckungen die politische Situation der Insel verraten, sind Kunstwerke und das politische Archiv der Gemeinden und Rassen der Insel.

Home

Next

Tour Schwammfishen Klettern Tradition Sehenswürdigkeiten Museen Geschichte Exkursionen Landkarte Aufenthalt